Lohnausweis

Arbeitgebende, welche eine Lohnsoftware im Einsatz haben, erstellen die Lohnausweise per Knopfdruck. Das ist zumindest der Tenor der Softwarehersteller. Wichtig ist, dass die Software richtig konfiguriert ist, dann dürften tatsächlich 95% der Probleme gelöst sein.

Arbeitgebende ohne Lohnsoftware im Einsatz (z.B. Excel-Tabellen etc.) können das Onlinetool eLohnausweis SSK einsetzen.

Konkrete Fragen bezüglich ausfüllen des Lohnausweises sind auf der Website der ESTV gut dokumentiert. Auf dieser Website sind auch Links vorhanden, über welche man die richtigen Formulare und/oder Wegleitungen herunterladen kann.

Übrigens: auch an quellensteuerpflichtige Personen sollte bzw. muss ein Lohnausweis ausgestellt werden. Denn auf dem Lohnausweis wird bescheinigt, wie viel Steuerabzüge dem/der Arbeitnehmenden im ausgewiesenen Jahr abgezogen wurde. Einerseits kann der/die Arbeitnehmende damit im Heimatstaat die bezahlten Steuern von der Gesamtsteuerschuld geltend machen (je nach internationalem Abkommen), andererseits können in der Schweiz sesshafte Quellensteuerpflichtige den Lohnausweis für das ordentliche Veranlagungsverfahren verwenden.